Der Außendienstmitarbeiter

Der Außendienstmitarbeiter im Vertrieb

Für einen Außendienstmitarbeiter im Vertrieb sind Flexibilität, Selbstbewusstsein und Überzeugung wichtige Merkmale. Die Tätigkeit des Außendienstmitarbeiters  ist eine große Herausforderung. Schließlich ist man als Außendienstmitarbeiter gleichzeitig Ansprechpartner für Kunden, als auch Angestellter des Unternehmens. Doch genau so baut man eine Vertrauensbasis  zwischen Kunde und Unternehmen auf. Genau dieses Zusammenspiel birgt den Reiz in diesem Berufsfeld. Leider existiert immer noch ein veraltetes Bild von dem Außendienstmitarbeiter, welcher arme Leute ausnimmt, um den größtmöglichen Profit zuschlagen.

Der Außendienstmitarbeiter

Alle Mitarbeiter, welche von einem Unternehmen aus Kunden aufsuchen und außerhalb der Bürowände aktiv sind, zählen zum Außendienst. Das Anpreisen und Verkaufen eines Angebots, ist nur ein Teil, der zum abwechslungsreichen Alltag des Außendienstmitarbeiters im Vertrieb zählt. Denn als Mitarbeiter des Außendienstes, gehört es auch zu den Aufgaben, dem Kunden eine ausgezeichnete Betreuung zu bieten und die Verbindung zwischen dem Unternehmen und es Käufers zu sein.

Der Arbeitsalltag des Außendienstmitarbeiters

Als Außendienstmitarbeiter muss man flexibler eingestellt sein, denn eine längere Dienstfahrt zu einem potenziellen Kunden gehört ebenfalls zu dem Beruf. Auch kundenorientiertes Arbeiten ist hier angesagt, das heißt, dass man sich nach dem Kunden richtet und dieser die Arbeitszeit somit bestimmt. Wenn ein Kunde erst spät am Abend einen Termin vereinbaren möchte, gehört es zur Aufgabe des Außendienstmitarbeiters, diesen Termin dann auch wahrzunehmen. Hier raus wird klar, dass es in diesem Beruf die typischen Büroarbeitszeiten nicht gibt.

Auch die Vorbereitungsphase nimmt neben den Dienstfahrten und dem Verkauf einen großen Teil der Zeit in Anspruch. Sowohl den Kunden als auch das Produkt in- und auswendig zu kennen, ist wichtig. Denn wer seinen Kunden und sein Produkt kennt, der weist auch wie man das Produkt und sich selbst am besten verkauft. Da das Angebot oft sehr vielseitig ist, bieten Schulungen und Weiterbildungen hier eine Grundlage. Auch die Nacharbeit, welche den stetigen Kontakt mit Kunden und eine gewisse Hartnäckigkeit miteinbezieht, ist Teil der Arbeit.

Fazit

Wer ehrgeizig ist und ein Talent hat zu verkaufen, für den ist der Beruf als Außendienstmitarbeiter ideal. Dadurch, dass die Verdienstmöglichkeiten sich nach der individuellen Leistung richten, sind keine Grenzen gesetzt. Als Außendienstmitarbeiter hat man einen abwechslungsreichen und spannenden Beruf, denn kein Tag ist gleich. Daher bleibt es immer wieder spannend mit einem neuen potenziellen Käufer Kontakt zu knüpfen.

 

 

SWOT-Analyse

Die SWOT-Analyse

Mit der SWOT-Analyse kann man strategisch planen. Sie hilft bei der Strategieplanung und der Unternehmensplanung und ist somit ein wichtiger Bestandteil für jedes Unternehmen. Wenn man das Unternehmen analysiert, wird ein Augenmerk auf  interne Merkmale gelegt. Hierbei wird sich dann auf die Schwäche und Stärken konzentriert. Bei der externen Analyse betrachtet man die Chancen und Risiken.