Online-Marketing

Interpersonelle und intrapersonelle Einflussfaktoren

Es gibt verschiedene Einflussfaktoren, die auf einen Menschen einwirken. Diese lassen sich in interpersonelle und intrapersonelle Einflussfaktoren einteilen.

Interpersonelle Einflussfaktoren

Interpersonelle Einflussfaktoren kommen von außen, sprich, sie sind zum Beispiel von der Umwelt, dem sozialen Umfeld, der Kultur und dem Beruf der Person usw. abhängig. Diese interpersonellen Einflussfaktoren können nicht direkt verändert werden, aber sie sind durchaus beobachtbar. So können Unternehmen diese Faktoren mithilfe von speziellen Marketingmaßnahmen beeinflussen. Diese können sich wiederum auf das Konsumentenverhalten auswirken und einen möglichen Kauf hervorrufen.

Kulturelle Faktoren

Die Kultur hat einen umfassenden Einfluss auf jeden Einzelnen. Zu den kulturellen Faktoren zählen unter anderem auch die sozialen Klassen, welche sich Beispielsweise aus Einkommen, Bildung und Vermögen ergeben. Es ist nun mal so, dass Personen aus höheren Klassen andere Dinge bzw. Produkte und Dienstleistungen nachfragen, als welche aus niedrigen Klassen. Auch Subkulturen zählen zu diesen Faktoren. Also auch die soziale Schicht, in der die Person lebt, kann sie beeinflussen.

Soziale Faktoren

Das Konsumverhalten und die Entscheidungen der Menschen werden ebenfalls von sozialen Faktoren beeinflusst. Dazu zählt man unter anderem die Gruppe, welche aus mehreren Personen bestehen, die regelmäßig Kontakt haben.

Primärgruppen

Zu der Primärgruppe zählt man Familie, Freunde und Nachbarn. Diese Gruppe hat auf die Person einen sehr starken Einfluss, das liegt daran, dass dies die Menschen sind, mit der die Person am meisten Kontakt hat und die am häufigsten in der Person ihrem Umfeld vorzufinden ist.

Sekundärgruppen

Zu der Sekundärgruppen werden zum Beispiel Kirchen, Gewerkschaften und Vereine gezählt. Diese Gruppe hat im Vergleich zu der Primärgruppe einen geringeren Einfluss auf den Prozess einer Kaufentscheidung von einer Person.

Referenzgruppe

Die Referenzgruppe wird auch als Testimonial verstanden, denn sie ist eine Gruppe, welche eine Vorbildfunktion für die jeweiligen Personen darstellt. Daher ist es auch wichtig, dass das Marketing die Struktur und Präferenzen der Gruppen kennt und versteht. Der Wunsch dazuzugehören beeinflusst also die Entscheidung des Konsumenten sehr stark.

Persönliche Faktoren

Zu den persönlichen Faktoren, welche die Kaufentscheidung beeinflussen, zählen unter anderem das Alter, der Beruf oder auch Gewohnheiten. Der Lebensstil der Person hat zum Beispiel auch einen größeren Einfluss auf die allgemeine Markenwahl eines Produkts. Auch die Persönlichkeit des Käufers ist ausschlaggebende für die Produktpositionierung.

Intrapersonelle Einflussfaktoren

Es gibt noch die intrapersonellen Einflussfaktoren, welche als psychische Faktoren einzustufen sind und nicht direkt beobachtbar sind. Zu den psychologischen Faktoren zählen unter anderem die Motivation, die Wahrnehmung und die Einstellung eines Menschen.

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert