Webdesing

Beschleunigen auch Sie Ihren Verkaufsprozess

Die Hauptgründe für einen langen Verkaufsprozess

1. Kein bestehendes Kundenprofil

Dabei geht es möglicherweise um einen maßgeblichen Ansatzpunkt. Daher sollte man sich fragen, wie die genauen Profile der potenziellen Kunden aussehen. Wer weiß, was seine Kunden wollen, kann seine Mitarbeiter, sowie das gesamte Unternehmen nach diesen Bedürfnissen abstimmen.

2. Keine ausreichende Planung

Es ist wichtig, dass man sich über einige Einzelheiten bewusst ist. Hierbei muss man sich fragen, welcher Ablauf während eines Gespräches durchgeführt und welche Aktion hervorgerufen werden soll. Sobald ein Kunde in der Organisation Abweichungen wahrnimmt, ist die Chance auf einen möglichen Erfolg sehr gering.

3. Keinen Mehrwert

Der Mehrwert des Produkts oder der Dienstleistung sollte einem Kunden sofort klargemacht werden. Fehlt es dem Verkäufer an Verständnis für die Bedürfnisse des Kunden oder ist er schlecht auf ein Gespräch vorbereitet, sind dies oft negative Punkte.

4 Tipps für die Beschleunigung des Kaufprozesses

Durch die Tipps kann ein loyaler Kunde gewonnen und die Basis für erfolgreiche Deals festgelegt werden.

1. Genaue Zielgruppe kennen

Dazu muss das Kundenprofil genau analysiert und die richtigen Kunden herausgefiltert werden. Denn nicht jede Person, welche in Kontakt mit dem Unternehmen kommt, ist auch automatisch ein potenzieller Kunde. Mit einem Lead-Scoring-System werden die Mitarbeiter bestens auf ein Verkaufsgespräch und auch auf die Folgeaktionen vorbereitet.

2. Der richtige Ansprechpartner

Es kann viel Zeit verschwendet werden, indem nach einem Gespräch, dasselbe mit dem Vorgesetzten erneut besprochen werden muss. Daher ist es wichtig, in einer Gruppe zu agieren oder festzulegen, wer am Ende des Verkaufsgesprächs das letzte Wort bei Kaufentscheidungen hat.

3. Eine automatisierte Abfolge

Durch ein CRM, kann man wiederkehrende Verkaufs- und Marketingabläufe mechanisieren. Dadurch kann die Weiterverarbeitung und Qualifizierung der Liste der potenziellen Kunden weiter funktionieren. Denn dadurch kann ein reibungsloses Vorgehen ohne Verzögerungen vonstattengehen und so die möglichen Zweifel des Kunden minimieren.

4. Eine ausreichende Lead-Pflege

Durch regelmäßigen Kontakt können genügen Informationen gesammelt werden, um den richtigen Lead einzuordnen. Auf diese Weise kann man erkennen, ob ein Ausblick auf Erfolg besteht. Den Kunden rechtzeitig zu informieren, kann für diese vorteilhaft sein, denn dadurch kann dieser den zeitlichen Rahmen für die nächsten Schritte direkt selbst festlegen.

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert